“Blasmusik.. der anderen Art“ schreibt die Presse begeistert über die Band vom Bodensee. „Blasmusik auf andere Weise und besonders für junge Leute attraktiv“ charakterisiert sich Fättes Blech selbst. Mit eigenen Arrangements internationaler Klassiker wie Killing me softly, Die da!?! oder I`m not the only one, prägt Fättes Blech seinen ganz eigenen Sound: rhythmisch fetzig, mitreißend dynamisch, jugendlich frisch und brass-betont.

Angefangen haben die jungen Musiker in der traditionellen Blasmusikszene am Bodensee, doch bald war klar, dass moderne Beats in das Klangspektrum des ungewöhnlichen Oktetts gehören. So verpassten die acht Jungs ihrem Repertoire eine gehörige Verjüngungskur und inzwischen macht Fättes Blech alles andere als traditionelle Blasmusik: statt Walzer, Marsch oder Polka prägen Hip- Hop, Rap, Reggae, Pop, Jazz und Funk das Repertoire. Seit 6 Jahren mischt Fättes Blech nun in der Brass-Szene mit, dabei ist die Band originell und vor allem authentisch geblieben und sorgt durch die Ausstrahlung ihrer gelb-weiß leuchtenden Solisten und deren unentwegte Bewegung dafür, dass der Funke zum Publikum schon nach wenigen Takten überspringt.

Inzwischen international gefragt, tourt Fättes Blech nicht nur in Deutschland zu Festivals und Open Airs, sondern ist auch in Österreich und der Schweiz in der Szene etabliert. Von Luzern oder vor 13.000 Leuten auf der Mainstage beim „Woodstock der Blasmusik“ in Ort am Inn und dieses Jahr das erste mahl in die Niederlände!

Ook interessant

Komplette line-up

Partners